Background Image

Verabschiedung Berufsschüler 2018

In der gut gefüllten Aula der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule verabschiedete Schulleiter Veit Kibele am Dienstag, 19.12.2017, mehr als 110 Absolventen, die nun als Fachkräfte eine wichtige Stütze in ihren Betrieben darstellen. Für besonders gute Leistungen erhielten insgesamt 13 Schüler ein Lob. Daniel Eger (Klingel medical metal GmBH), Frederic Keuchen (Genthner GmbH), Kim Berberich (Autohaus Moser) und Christoph Düppe (Renner GmbH) erhielten für ihre erstklassigen Ergebnisse zudem einen Sachpreis überreicht.
Unter dem Applaus von Schülern und Lehrern gratulierte Schulleiter Veit Kibele den Absolventen herzlich, gab ihnen aber gleichzeitig den Ratschlag mit auf den Weg, sich auch in der Zukunft weiterzubilden: „Wer in der heutigen, schnelllebigen Zeit beruflich Schritt halten will, für den ist das Interesse an Neuem und stetige Weiterbildung auf dem Arbeitsmarkt unabdingbar." Kibele verwies hierbei auch auf das Angebot der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, etwa durch das einjährige Technische Berufskolleg oder den Förderverein mit seinen Weiterbildungs- und Meistervorbereitungskursen.
Die Qualität der Mitarbeiter und das Bestreben, weiter voranzukommen, sind für viele Betriebe in der Region der Schlüssel zum Erfolg. Einen Teil können die Betriebe selbst beeinflussen, indem sie für beste Voraussetzungen in der betrieblichen Ausbildung sorgen. Einen weiteren Teil hält schon seit vielen Jahrzehnten die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bereit, die die Auszubildenden mit erfahrenen Lehrkräften, modernen Lernkonzepten und neuesten Maschinentrends auf das Berufsleben vorbereitet.

Drucken