Background Image

FvSS-Team gewinnt Vorentscheidung beim "Junior-Manager-Contest"

 
RoJaLe-Mauntainbikes; Lea Seibold, Robert Weißlinde, Marvin Malohn und Jana Anselm mit WFG Geschäftsführer Jochen Protzer

Learning Business by doing Business

Unter diesem Motto fand am Samstag den 11.11.2017 die regionale Vorrunde des „Junior Manager Contest“ ausgerichtet von der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald statt. Durchgeführt wurde das Planspiel, das bei der Firma ALTATEC GmbH in Wimsheim stattfand, von Mitarbeitern des Steinbeis-Innovationszentrums der Hochschule Pforzheim

Die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule wurde durch mit 2 Teams der Jahrgangsstufe 1 des technischen Gymnasiums vertreten. Im Profil Technik und Management lernen die Schülerinnen und Schüler fächerverbindend, technisches und wirtschaftliches Grundlagenwissen miteinander zu verknüpfen und zu verzahnen. In Projekten werden technische Prozesse analysiert und deren Abläufe mit technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Methoden optimiert. Im Verlauf des Wettbewerbs zeigte sich, dass genau diese Kombination aus technischen Verständnis und Wirtschaftswissen einen Vorteil gegenüber den anderen Teams darstellte.

Die Teams hatten dabei die Aufgabe, sich als E-Bike-Hersteller gegen die Konkurrenz im Markt zu behaupten. In vier Runden mussten Entscheidungen im Hinblick Preisgestaltung, Werbeausgaben, Personalbeschaffung und Produktions- bzw. Absatzplanung getroffen werden. Den Abschluss jeder Spielperiode bildete ein Simulationslauf, nach dem die Unternehmen die Ergebnisse ihrer Entscheidungen auf dem simulierten Markt mitgeteilt bekamen.

Mit 2 gänzlich unterschiedlichen Strategien gingen die beiden Teams in den Wettbewerb. Während Haug-E-Bikes ihr Bike im unteren Preissegment ansiedelten und versuchten mit Masse zu punkten, entschied sich RoJaLe-Mauntainbikes dafür, ein technisch anspruchsvolles Produkt im oberen Preissegment anzusiedeln. Demzufolge wurde auch im Bereich Forschung und Entwicklung investiert.
Haug-E-Bikes konzentrierte sich dagegen auf den Ausbau von Produktionkapazität und Werbung.

Nach vier Spielrunden spannenden Spielrunden stand dann schließlich RoJaLe-Mauntainbikes als Sieger fest.

Das Finale findet am Samstag, 25. November 2017 bei der Firma Rolf Benz AG & Co. KG in Nagold statt. Hier erwartet die Teams jedoch eine ganz andere Aufgabe. Mittels verschiedener Kreativitätstechniken gilt es dort eine innovative Geschäftsidee zu vermitteln. Anschließend werden Präsentationstechniken vermittelt. Im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung präsentieren die Teams ihre Geschäftsidee vor einer Expertenjury, die nicht nur das Siegerteam ermittelt, sondern auch jedem Team ein individuelles Feedback gibt.

Drucken